Immobilienwert ermitteln – 3 statische Verfahren

 


Immobilienwert ermitteln – „So geht’s!“


Kaufen Sie nicht zu teuer – Verkaufen Sie nicht zu günstig

Den richtigen Immobilienwert einer Immobilie bestimmen zu können, fällt wenigen leicht. Beim Kauf beziehungsweise Verkauf einer Immobilie liegen die Preisvorstellungen des Käufers und Verkäufers üblicherweise weit auseinander. Beugen Sie dem vor und ermitteln vor den Vertragsverhandlungen den richtigen Immobilienwert. Wir stellen Ihnen die drei klassischen statischen Verfahren zur Wertermittlung kurz vor!

3 Verfahren in der Anwendung: Vergleichswert, Ertragswert und Sachwert

• Vergleichswertverfahren: Dieses Verfahren wird bei unbebauten Grundstücken angewendet. Hierbei spielt die Größe des Grundstückes sowie der Bodenrichtwert eine bedeutende Rolle.

• Ertragswertverfahren: Bei Kapitalanlagen kommt dieses Verfahren zum Einsatz. Ausgehend von der Nettokaltmiete ermittelt sich der korrekte Wert der Immobilie.

• Sachwertverfahren: Bei der Bewertung von Einfamilienhäusern sowie Zweifamilienhäusern kommt dieses Verfahren zur Anwendung. Errechnet durch den Baupreisindex abzüglich der Restnutzungsdauer und zuzüglich des Bodenwertes erhält man den Marktpreis einer solchen Immobilie.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Ermittlung des Immobilienwertes Ihrer Immobilie. Füllen Sie dafür gerne unser Kontaktformular (https://marvin-gruender-immobilien.de/kontaktformular) aus oder schreiben Sie uns direkt eine Mail an info@marvin-gruender-immobilien.de

Wir freuen uns auf Sie!


Sie lesen: Immobilienwert – „So ermitteln Sie den richtigen Wert Ihrer Immobilie“

One Reply to “Immobilienwert ermitteln – 3 statische Verfahren”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.